HeadHeadHead

DIE KRAUTHEIMER WERKSTÄTTEN

Die Krautheimer Werkstätten bestehen aus dem Berufsbildungsbereich, dem Arbeitsbereich sowie seit September 2016 aus dem Förder- und Betreuungsbereich.

Unsere Räumlichkeiten sind vollständig barrierefrei.

Im Berufsbildungsbereich trainieren wir individuelle Fähig- und Fertigkeiten von Menschen mit Behinderungen, z.B. im montorischen, emotionalen und sozialen Bereich. Durch den Auf- und Ausbau individueller Fähigkeiten, sowie die Schulung und das Training lebenspraktischer Kenntnisse, arbeiten wir gezielt daraufhin, den Rehabilitanten nach zwei Jahren, die Perspektiven auf ein möglichst  selbstständiges und selbstbestimmteres Leben zu verbessern. Dann stellt sich heraus, ob weitere intensive Förder- und Betreuungsleistungen notwendig sind,  ggf. sogar der Sprung auf den 1. oder 2. Arbeitsmarkt gewagt werden kann, oder ob die Aufnahme in den Arbeitsbereich unserer Werkstatt in Frage kommt.   

Im Arbeitsbereich unserer Werkstatt halten wir  - gemessen an unserer geringen Einrichtungsgesamtgröße - eine sehr große Vielfalt unterschiedlichen Beschäftigungsmöglichkeiten in Gruppen von nicht mehr als 18 Beschäftigen vor. Menschen mit Behinderungen werden ihren individuellen Fähigkeiten und Wünschen entsprechend, bestmöglich in bestehende Arbeits- und Fertigungsprozesse integriert.  Dabei kommt die  arbeitsbegleitende und kontinuierliche Förderung individueller Fähig- und Fertigkeiten sowie die Persönlichkeitsentwicklung nicht zu kurz.   

Weiterentwicklungen im Arbeitsbereich
Sowohl die beruflichen Interessen von Menschen mit Behinderungen  als auch die Bedarfslagen von Verwaltungen, Industrie und Handwerk Dienstleistungen oder Auftragarbeiten betreffend,  sind einem gravierenden gesellschaftlichen Wandel unterworfen. 
Unser Ziel ist,  sowohl den Unternehmen der Region als auch unseren Werkstattmitarbeitern jene Dienstleistungen und Arbeitsaufträge anzubieten, die für beide Seiten interessant und langfristig nachgefragt sind.  

Aus diesem Grund haben wir z.B. damit begonnen, das Geschäftsfeld der  "Digitalen Archivierung" aufzubauen.

Im Förder-und Betreuungsbereich ermöglichen wir seit September 2016 auch einen Personenkreis, der behinderungsbedingt noch nicht,  oder noch nicht wieder in der Lage ist im Arbeitsbereich unserer Werkstatt Fuß zu fassen, die best mögliche individuelle Förderung und Betreuung. Rückfragen zu diesem neuen Arbeitsfeld beantwortet Ihnen gerne Herr Gass (06294-4287-25).

Wir brauchen Ihre Unterstützung
Viele Unternehmen tragen dazu bei, Beschäftigungsmöglichkeiten für schwerst behinderte Menschen in unserem Arbeitsbereich dadurch zu erhalten in dem Sie unsere Werkstatt in unterschiedlichster Weise mit Dienstleistungen oder Arbeitsaufträgen beauftragen.  Wenig bekannt ist die Möglichkeit auch durch den Bezug von Fachzeitschriften, eBooks, Schulungsmaterialien,  Bücherschecks etc. am Jahresende Ausgleichsabgabe einzuparen. 

Informieren Sie sich in unserem  Online-Buchhandel (06294-4287-60)  über diese Möglichkeiten.  

Über die TÜV-zertifizierten Vernichtung von Datenträgern in unserem Entsorgungsfachbetrieb ( 06294-4287-40) erarbeiten und erhalten wir uns das Vertrauen vieler Firmen und der öffentlichen Verwaltung gerade wenn es um sensible Fragen des Datenschutzes oder der umweltgerechten Zerlegung und Verwartung von Elektroaltgeräten. 



Behinderte Personen, die Interesse an einem Arbeitsplatz in den Krautheimer Werkstätten haben, können sich mit der zuständigen Agentur für Arbeit, dem Kreissozialamt oder mit unserer Sozialdienstleiterin, Frau Krug (06294/4287-13) in Verbindung setzen.

Unsere Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag
07.30 Uhr bis 12.00 Uhr
sowie
12.45 Uhr bis 16.45 Uhr
Freitag
07.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Sie erreichen uns persönlich per Telefon, Fax und E-Mail.